actíng and arts

Private Schauspielschule Saarbrücken

Situationsimpro mit Nancy Fischer

ab 18. April 2018

Was wäre wenn...?

 

Was wäre wenn, die Dinge nicht so laufen wie geplant? Jeder kennt die Situationen im Leben oder im Beruf, wo etwas Unerwartetes, Ungeplantes geschieht. Wie gehe ich damit um? Was kann ich in dem Moment sagen oder tun?

Nicht nur für angehende Schauspieler ist ist Improvisationsfähigkeit eine wichtige Grundlage. Wie wäre es, wenn wir in sich verändernden Lebessituationen nicht in Panik oder Starre verfallen, oder mit einem aufgesetzten Humor reagieren, sondern im Moment bleiben.

Durch die Techniken der Improvisation können wir spielerisch lernen, über unseren Schatten zu springen ohne vorher zu wissen, wie wir mit einer neuen Wendung umgehen werden. Wir lernen in einem geschützten und professionell angeleiteten Raum, uns und unseren Impulsen zu vertrauen, loszulassen.

Das Training beinhaltet Einzel- und Partner-Übungen auf der Basis von Stanislawski, Strasberg und freier Improvisation. Dabei geht es hier weniger darum, Bühnenfiguren oder Filmcharaktere zu erforschen. Ziel ist es, dass die Teilnehmer ihren authentischen Umgang mit unvorhergesehen Situationen ausprobieren können, Ihre persönlichen Grenzen ausdehnen und sprachlich und körperlich neue Wege finden.

Das Modul richtet sich an Improvisationsanfänger, ob im Leben oder auf der Bühne ..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

18. APRIL bis 20. JUNI 2018

MIttwoch Abend 20:00h-22:00h

10 Modul-Termine à 2 Stunden

220 € / 200 € Freundschaftspreis

ANMELDEFORMULAR

Nancy Fischer

Nancy Fischer, 1984 in Cottbus geboren, beschloss bereits im Alter von 10 Jahren Schauspielerin zu werden. So nahm sie schon während der Schulzeit Klavier- und Sprechunterricht und spielte in mehreren Theatergruppen. Mit 12 Jahren den Vorlesewettbewerb und mit 18 Jahren den Kulturpreis ihrer Kreisstadt.

Direkt nach dem Abitur wurde sie im ersten Anlauf zum Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig angenommen.

Im Rahmen der Studioausbildung kam sie nach Halle an das „neue theater“. Dort arbeitete sie u.a. mit Dozenten/Regisseuren wie Claudia Bauer, Rene Marik und Falk Rockstroh. Ihre Diplomarbeit schrieb sie über eine Stückentwicklung mit dem nt-Jugendclub, und reflektierte darin den „Spaß am Spiel!“.

Nach dem Studium folgten Engagements in Thüringen, Heilbronn und am Staatstheater Linz (Österreich). Während dieser Zeit war sie in zahlreichen Hauptrollen wie „Julia“, „Recha“ oder "Leonore" zu sehen.

Parallel zur Arbeit auf der Bühne betreute sie ehrenamtlich Jugendclubs und bereitete Jugendliche im Monologstudium fürihre Aufnahmeprüfungen vor. Seit 2014 studiert sie im Zweitstudium Psychologie an der Universität Saarbrücken und macht zudem eine Trainerausbilduig.

Copyright © 2015 - Acting & Arts Saarbrücken | Impressum