Allgemeine Geschäftsbedingungen

(AGB) für actíng and arts Workshops & Module 01.06.2016

 

1. Unterricht

Das Modul/Der Workshop findet in den Räumen von actíng and arts statt. Die angegebenen Modul- bzw. Workshopstunden verstehen sich inklusive Pausen.

2. Voraussetzungen und Anmeldung

Das Mindestalter für die Teilnehmer beträgt 18 Jahre. Ausnahmen gelten nur mit der Genehmigung der Schulleitung und des leitenden Dozenten des Moduls/Workshops. Eine Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Die Berechtigung zur Teilnahme besteht erst nach Erhalt einer Anmeldebestätigung. Der Kursplatz wird nach Eingang der Teilnahmegebühr von der Schule bestätigt.

3. Teilnehmerzahl

Die Mindestteilnehmerzahl des Moduls/Workshops beträgt 7 Teilnehmer. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden frühere Anmeldungen gegenüber späteren Anmeldungen bevorzugt. Sollte ein Modul/Workshop mangels Teilnehmern oder wegen Krankheit des Dozenten nicht stattfinden können, wird die Anmeldegebühr innerhalb von 8 Werktagen nach der Absage auf das Teilnehmerkonto zurücküberwiesen.

Bei Kursen, die auf Wunsch der Teilnehmenden auch mit geringerer Beteiligung durchgeführt werden sollen, wird ein kostendeckender Gebührenaufschlag erhoben, der am ersten Kurstermin endgültig festgelegt wird. Statt einem Gebührenaufschlag können sich Dozent und Schulleitung mit den Teilnehmern auf eine Kürzung der Kursdauer einigen. Maßgebend ist die Zahl der tatsächlich anwesenden Teilnehmenden an den genannten Kursterminen. Spätere Änderungen wegen Teilnehmerneuzugängen sind nach dieser Vereinbarung nicht mehr möglich.

4. Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr ist bis spätestens 8 Werktage vor Beginn des Moduls/Workshops auf dem actíng and arts Konto zu entrichten. Sollte dies nicht möglich sein, ist die Schulleitung zu informieren und der Kurs muss in Form einer Einzugsermächtigung bezahlt werden.

Rücklastschriftgebühren wegen fehlerhafter Kontoangaben, ungerechtfertigtem Widerruf oder Nichtdeckung des Kontos trägt der Kontoinhaber. Zusätzlich wird eine Bearbeitungsgebühr der Rücklastschriften von 10,00 Euro erhoben.

5. Absage eines Teilnehmers

Eine Absage muss schriftlich erfolgen. Das Fernbleiben vom Modul/Workshop berechtigt weder zu einem Rücktritt vom Vertrag noch entbindet es von der Zahlungspflicht. Im Falle eines Rücktritts aus gesundheitlichen Gründen bis 8 Tage vor Beginn des Moduls/Workshops werden 100 % der Kursgebühr zurückgezahlt. Bei einer Absage ab dem 7. Tag vor Kursbeginn werden 30 % der Kursgebühr einbehalten. Ein Ersatzteilnehmer kann gestellt werden.

6. Teilnahmebescheinigungen

Auf Wunsch werden Teilnahmebescheinigungen ausgestellt, soweit die Teilnehmenden regelmäßig (mindestens 80 %) am Kurs teilgenommen haben.

7. Kursabsage/Unterrichtsausfall

Kann ein Dozent einen Kurstermin aus Krankheit oder beruflichen Gründen nicht einhalten, wird die Klasse nach Möglichkeit innerhalb des laufenden Vertragszeitraums nachgeholt. Ein Anspruch auf einen bestimmten Dozenten besteht dabei nicht.

Nicht wahrgenommene Kurstermine eines Teilnehmers können weder rückvergütet, noch nachgeholt oder auf folgende Trainingsklassen übertragen werden. Bei mehr als zweiwöchiger Krankheit des Teilnehmers kann der Vertrag nach Vorlage eines ärztlichen Attests ruhen. Kann der Kurs aus gesundheitlichen Gründen nicht fortgeführt werden, kann die Kursgebühr nach Vorlage eines ärztlichen Attests anteilig zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 30,00 Euro erstattet werden.

8. Ausschluss

Das Gelingen eines Moduls oder Workshops basiert auf der Bereitschaft aller Teilnehmer sich zu öffnen, aktiv am Training teilzunehmen und dem Dozenten, dem Raum in dem wir arbeiten und den Mitstudenten mit Respekt zu begegnen. Der Dozent hat das Recht, einen Teilnehmer vom Kurs auszuschließen, wenn sich seine Präsenz als störend für den Trainingsablauf erweisen sollte. Bei Ausschluss werden keine Kosten zurückbezahlt.

9. Haftung

Die Haftung von actíng and arts beschränkt sich auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz. Für Unfälle während der Veranstaltungen und auf dem Weg von und zu den Unterrichtsräumen, während des Unterrichts sowie für den Verlust oder die Beschädigung von Gegenständen einschließlich der Garderobe übernimmt acting and arts auch bei Veranstaltungen mit Jugendlichen keine Haftung.

Die Kursteilnehmer besuchen die Veranstaltungen auf eigene Gefahr. Ein über die allgemeine Haftpflichtversicherung hinausgehender Versicherungsschutz besteht für die Teilnehmer nicht.

10. Film-, Bild- und Tonmaterial

Alle Rechte an Arbeiten, Ergebnissen und Dokumenten auf Video und anderen Datenträgern, die im Rahmen der Trainingsklassen entstehen, liegen bei actíng and arts. Es besteht kein Anspruch darauf.

Bei Interesse können die Teilnehmer gegen eine Gebühr von 10,00 Euro eine DVD mit ihren Arbeitsszenen erwerben. Die Aushändigung von Filmmaterialien ist ausschließlich für private Zwecke der Kursteilnehmer und Dozenten gedacht und keinesfalls zur Weitergabe oder Verwertung an Dritte.

11. Presse

Während eines Moduls/Workshops kann es zu Dreharbeiten und Pressekontakten kommen. Die Ausstrahlung oder sonstige Verwertung des Bild- und Tonmaterials sowie die Veröffentlichung für die actíng and arts Homepage und Internet Netzwerke wird mit der Unterschrift des Teilnehmers bzw. seines Erziehungsberechtigten ausdrücklich und generell genehmigt. Sollte dies nicht gewünscht sein, bitte bei Vertragsabschluss darauf hinweisen.

Copyright © 2015 - Acting & Arts Saarbrücken | Impressum