Alba Emoting mit Michael Sztenc

 

Fühlen und gefühlt werden

Alba-Emoting ist eine Technik, die es erlaubt, in Gefühle gezielt einzutreten, sie zu modulieren - und auch wieder auszutreten. Über spezifische Muster aus Atmung, Mimik und Körperspannung eröffnen sich emotionale Räume, in denen wir anderen begegnen – und uns selbst.

Dadurch werden Gefühle in ihrer körperlichen Direktheit und Klarheit erlebbar, ohne dass sie vermischt werden mit anderen Gefühlen oder Erinnerungen. Der Körper wird zum Instrument der eigenen Emotionalität.

Alba-Emoting ist auch eine Methode, um den Umgang mit den eigenen Emotionen zu erkunden: Welche Gefühle fallen mir leicht, welche schwer? Wo sind meine Grenzen und wie erweitere ich die? Was machen Gefühle anderer mit mir, wie lese ich sie und wie bleibe ich bei mir?

Der Workshop liefert Werkzeuge für die Bühne und fürs Leben: Über den Körper spielerisch in emotionale Zustände ein- und wieder austreten. Gefühle bewusst und achtsam regulieren, steuern und beenden, sie mit körperlicher Eindeutigkeit und Klarheit erleben. Gefühle anderer erkennen - mitzufühlen, ohne sich zu verwickeln. Präsenz als Frau und Mann, als SchauspielerIn und Mensch.

Alba-Emoting entstand aus der wissenschaftlichen Forschung der deutsch-chilenischen Neurobiologin Susana Bloch und findet Anwendung in den Bereichen Schauspielkunst und Psychotherapie/Coaching

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wochenendworkshop

SA 3. MÄRZ 2018 13:30 - 19:30 Uhr

SO 4. MÄRZ 2018 13:30 - 19:30 Uhr

200 € / 175 € Freundschaftspreis

ANMELDEFORMULAR

Michael Sztenc

Jahrgang 1968, begann nach einer langen Studienreise nach Afrika als Lehrer für afrikanische und afro-brasilianische Percussion. Als Musiker und Bandleiter sammelte er zahlreiche Erfahrungen auf verschiedensten Bühnen. Seine liebste Bühne war schon immer die Straße, im direkten Kontakt mit dem Publikum.

Körperwahrnehmung, Rhythmus und Bewegung bildeten die Brücke zur Psychologie und heute arbeitet er als körperorientierter Psychotherapeut zu den Themen Beziehungen und Sexualität.

Eine lustvolle Körperlichkeit, lebendig, kreativ und in Beziehung zu anderen ist seine Basis für alle Lebenskünste.

Alba-Emoting ist die ideale Verbindung zwischen Kunst und Psychologie. Gelernt hat er Alba-Emoting von Sergio Lara und Samuel Nunez.